Red Square Festival

Foto: dbg, 2019

17.-18. Mai 2019, Berlin

Jährlich bringt das Red Square Festival Vertreter und Vertreterinnen aus Kunst, Musik, Zivilgesellschaft und Politik in spannendem Dialog und Interaktionen zusammen. Zur Beleuchtung und Diskussion stehen nicht nur politisch relevante Fragen aus Russland und anderen osteuropäischen Ländern, sondern auch moderne Entwicklungstendenzen in deren Kultur und Musik. Zahlreiche Workshops, Konzerte sowie ein umfangreiches kulinarisches Angebot gehören ebenfalls zum Programm des Festivals, das dieses Mal mehr als 700 Gäste versammelte.

In Kooperation mit vielen engagierten Partnern leistete die deutsch-belarussische gesellschaft einen aktiven Beitrag zur Gestaltung von Programmpunkten wie

  • der Podiumsdiskussion über Gedenken an die Opfer der stalinistischen Repressionen in Belarus, Russland und Ostdeutschland mit Teilnahme von Historikern und Experten im Bereich der Erinnerungspolitik in jeweiligen Ländern;
  • Vorführung des belarussichen Films "Chrystal Swan" und Diskussion mit der Regisseurin Darya Zhuk über die im Film aufgeworfenen gesellschaftlichen Probleme der 90er Jahre in Belarus;
  • Ausstellung und Diskussion zum Thema "Kunst und Umwelt" mit Beteiligung von Aktivisten aus Belarus.

Die dbg freut sich darauf, bei der Organisation des Red Square Festivals 2020 wieder mit dabei zu sein.